Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Lipödem Board. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

PandoraH

Erleuchteter

  • »PandoraH« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 798

Registrierungsdatum: 3. September 2011

  • Nachricht senden

1

Freitag, 11. Januar 2019, 11:25

Krankenkassen sollen medizinisches Fettabsaugen bezahlen

FAZ 11.91.2019:

Plan von Spahn
Krankenkassen sollen medizinisches Fettabsaugen bezahlen

Zitat

Bisher bezahlen die Kassen nur konventionelle Behandlungen gegen „Reiterhosen“. Gesundheitsminister Spahn geht das nicht weit genug. Vor allem aber will er seinem Ministerium mehr Befugnisse verschaffen.

Von Andreas Mihm

Zitat

Die Krankenkassen sollen nach dem Willen von Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) künftig das Absaugen von Körperfett bezahlen. „Bis zu drei Millionen Frauen mit krankhaften Fettverteilungsstörungen leiden täglich darunter, dass die Krankenkassen ihre Therapie nach einem Gerichtsurteil nicht bezahlen“, sagte Spahn der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. „Ihnen wollen wir schnell und unbürokratisch helfen.“


Quelle und weiter: https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/j…n-15982499.html
Viele Grüße
Pandora

„Hoffnung ist eben nicht Optimismus, ist nicht Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat - ohne Rücksicht darauf, wie es ausgeht.“
(Vaclav Havel)

Das Lipödem-Board auf Facebook (die Seite ist ohne Registrierungsvorgang zugänglich):
https://www.facebook.com/pages/Lipödem-B…654923054524175

Birgit M.

Administrator

Beiträge: 9 073

Registrierungsdatum: 26. Juni 2004

Wohnort: Schleswig Holstein

  • Nachricht senden

2

Freitag, 11. Januar 2019, 17:39

Das ist ja mal etwas :-) Hoffentlich setzt sich Span aber auch durch :-)


Hier noch 2 Links zum Artikel, denn den angegebenen kann ich als nicht angemeldeter nicht lesen:

https://www.nordkurier.de/politik-und-wi…1134236801.html

http://www.haz.de/Nachrichten/Politik/De…saugen-bezahlen



Spahn will nicht mehr länger auf die Selbstverwaltung warten. Mit einem Ergänzungsantrag will er sein Ministerium grundsätzlich ermächtigen, allein und ohne Zustimmung des Bundesrates darüber zu entscheiden, welche Untersuchungs- und Behandlungsmethoden die Kassen bezahlen müssen.
Das Fettabsaugen gilt ihm nur als Beispiel.

In dem Änderungsantrag heißt es, das Ministerium könne Methoden in die Versorgung aufnehmen, für die die Selbstverwaltung keine Regelung getroffen habe oder für die sie "die Anerkennung eines diagnostischen oder therapeutischen Nutzens bisher abgelehnt hat".
Auch wenn es für neue Methoden kaum wissenschaftliche Belege gebe, komme eine Erstattung in Betracht, wenn es keine zumutbare Alternativbehandlung gebe.

Das Ministerium werde in seine Abwägung die Expertise medizinischer Fachgesellschaften und Patientengruppen einbeziehen.
Zur Vorbereitung soll es künftig eigene Daten erheben und Sachverständigengutachten in Auftrag geben können.

Auch die Tatsache, dass es für eine neue Leistung im Abrechnungskatalog der Kassenärzte noch keine Ziffer gibt, bremst Spahn nicht: "Bis zum Inkrafttreten der Vergütungsregelungen der Selbstverwaltungspartner erfolgt die Abrechnung nach der (privatrechtlichen) Gebührenordnung der Ärzte."

Spahn hat sich immer wieder über zu lange Entscheidungswege der Selbstverwalter aufgeregt und ihnen gedroht.
Der im Zuge des Terminservice- und Versorgungsgesetzes (TVSG) geplante neue Paragraph 94a im Sozialgesetzbuch wird als seine Antwort darauf verstanden. In einem Rutsch verschärft der Minister zudem die Regeln, nach denen Vorstände der Kassenärzte ihre Einkommen berechnen und veröffentlichen müssen.
Zudem wird die Kostenübernahme für die Präimplantationsdiagnostik geregelt.

aus Quelle:


Über diese Website
EDITION.FAZ.NET
Spahn macht Fettabsaugen zur Kassenleistung
Der Gesundheitsminister will künftig selbst darüber entscheiden, welche Leistungen die Kassen erstatten
Alles geschieht zu seiner Zeit ! Der Weg ist das Ziel !! - Konfuzius

PandoraH

Erleuchteter

  • »PandoraH« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 798

Registrierungsdatum: 3. September 2011

  • Nachricht senden

3

Freitag, 11. Januar 2019, 21:14

Heutige Nachrichten zum aktuellen Thema auf z. B. RTL:

https://www.tvnow.de/shows/rtl-aktuell-3…01-2019-1377148

(ab Minute 07:35)

Kleine Anmerkung: Fälschlicherweise spricht man dort von krankhaften Flüssigkeitsansammlungen.
Viele Grüße
Pandora

„Hoffnung ist eben nicht Optimismus, ist nicht Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat - ohne Rücksicht darauf, wie es ausgeht.“
(Vaclav Havel)

Das Lipödem-Board auf Facebook (die Seite ist ohne Registrierungsvorgang zugänglich):
https://www.facebook.com/pages/Lipödem-B…654923054524175

Counter:

Hits heute: 297 520Hits gestern: 74 551Hits gesamt: 55 156 280
Hits Tagesrekord: 547 010Hits pro Tag: 18 479,07